Über mich

Ich bin Daniela und eine „Exil-Gsibergerin" in der wunderschönen Steiermark. Ich lebe mit meiner Familie in einem kleinen Häuschen am Rande von Graz mit einem ziemlich riesigen Garten, der stetig wächst und gedeiht. Ich liebe es, in meinem Haus immer wieder kreativ zu sein und auch unseren Garten  zu dekorieren und immer wieder etwas neues zu Schaffen.

 

Meine Familie, das sind: Mein Mann Andi und meine 2 Kinder. Wir sind zu viert und somit nun eindeutig komplett ;-)

 

Ursprünglich habe ich eine HLW absolviert, in der ich schon einiges an Näh- und vor allem Kocherfahrungen sammeln konnte. Diese zwei Leidenschaften habe ich in den letzten Jahren perfektioniert und bin somit eine begeisterte Torten- und Brotbäckerin sowie eine kleine "Familienschneiderin" geworden.

Nach der HLW habe ich mir meinen langgehegten Wunsch, Lehrerin zu werden, verwirklicht und habe bis zur Karenz meiner beiden Kinder, an einem Grazer Gymnasium, meine Freude an den beiden Unterrichtsfächern Englisch und Geografie, weitergegeben.

 

Bereits während der Schwangerschaft mit meiner Tochter, habe ich begonnen, für sie Babykleidung zu nähen. Bald folgten auch Accessoires und Kleidung für meinen Sohn und mich. Meinen Mann konnte ich noch nicht beglücken, das liegt wohl daran, dass Männer allgemein etwas skeptischer gegenüber selbstgemachten Dingen sind bzw. den wahren Wert eines solchen erst viel später erkennen ;-)

 

Da meine Tochter als Baby ein kleiner Siebenschläfer war und ihr Bett mit den „Tittis“ (=Schnuller) über alles liebte, habe ich in meiner „freien“ Zeit nach einer Beschäftigung gesucht. Auf Grund dessen, dass die Resonanz von Freunden und Bekannten gegenüber meiner selbstgenähten Sachen, vor allem jene der Puppenkleidung für meine kleine Hexe, sehr groß war, habe ich mir gedacht ich wage nun einfach den Schritt in die Selbständigkeit. Ich habe ja schließlich nichts zu verlieren. Aus einem Hobby wurde somit mein Beruf...

 

Nun ja, was soll ich sagen. MaFee ist stetig gewachsen und aus anfänglicher Puppenkleidung ist nun doch ein beachtliches Sortiment an schönen und individuellen Baby- und Kinderaccessoires geworden. Und darüber freue ich mich wirklich sehr!

 

Ich freue mich somit auf ein neues Abendteuer mit meinem Label MaFee und bin gespannt, was die Zukunft so bringen wird.

Namensgebung

MaFee hat gleich zwei Bedeutungen.

 

Zum einen stehen sie als Symbol für meine zwei größten Schätze, meine Kinder. Aus deren Anfangsbuchstaben setzt sich auch mein Firmenname zusammen.

 

Und des weiteren steht MaFee für MamaFee, also quasi als Symbol für die Puppenmama - die Anfänge von MaFee.

 


Zielsetzung

MaFee steht für qualitative, individuelle und handgefertigte Puppenkleidung, Patscherl, Spielzeug und Accessoires. Für die Herstellung werden nur hochwertige Baumwoll-Webstoffe und -Jerseys, sowie Leder  verwendet und jedes Stück ist einzigartig.